30 Jahre seriengefertigte Funkuhr aus Schramberg

Junghans-BildDie Geschichte der Zeitmessung wird seit 1861, mit Gründung von Junghans, auch in Schramberg geschrieben. Das Unternehmen hat sich schnell zu einer der faszinierendsten Erfolgsgeschichten in der deutschen Uhrenindustrie entwickelt. Innovationsgeist und das ständige Streben nach Präzision bis ins kleinste Detail prägen den Schwarzwälder Uhrenbauer. Hier im Schwarzwald, im Südwesten Deutschlands sind seit jeher Tüftler und Erfinder zuhause. Mit Junghans hat das traditionelle Uhrenhandwerk im Schwarzwald einen der renommiertesten Vertreter.

Ein Meilenstein in der Geschichte von Junghans war die Entwicklung der Funkuhr zur Serienreife. Junghans stellte als erste Firma der Welt im April 1985 auf der Basler Mustermesse ihre erste Funkuhren-Kollektion für den privaten Bereich vor. Die Tisch- und Wanduhruhr RC1. Schon ein Jahr später, zum 125-jährigen Firmenjubiläum, brachte Junghans mit der RCS1 die weltweit erste Funkuhr auf den Markt, die ihre Energie über die ressourcenschonende Solartechnologie bezog. Die Miniaturisierung der Funktechnologie, dass diese in eine Armbanduhr integriert werden konnte, gelang 1990. Die Junghans Mega 1 war damit weltweit die erste Funkarmbanduhr.

Noch bis So. 1.Mai 2016, widmet sich eine Sonderausstellung „30 Jahre seriengefertigte Funkuhr“ dieser faszinierenden Entwicklung.
Sie ist immer Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr im Gewerbepark H.A.U. 3/5 in Schramberg im Schwarzwald geöffnet.

Autor: Simone Grosspietsch

Share This Post On
468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.