Auf den Spuren des „Geisberg-Achaten“

Startbild-Achatweg
 
Mit etwas Sammlerglück und einem guten Auge kann der aufmerksame Wanderer auf dem Achatweg / Schuttertal einen blaugebänderten Achat finden, welcher unter den Mineraliensammlern wegen seiner Farbgebung als einer der weltweit schönsten Achate gilt.

Achatweg-Bild2Der Achatweg führt durch die einzigartige Landschaft des „Hohen Geisberg“, ein Naturschutzgebiet und beginnt beim Wanderparkplatz Höhhäuser in Schweighausen. Der Rundweg ist ca. 3 Kilometer lang. Auf neun am Weg angebrachten Tafeln erfährt man viel Wissenswertes über diesen besonderen Geisberg-Achaten, Achate überhaupt und interessante Details rund um den Geisberg.

Lichte Mischwälder wechseln mit dichten Fichtenwäldern. Man hat herrliche Blicke auf den Nordschwarzwald, den Kaiserstuhl und bei schönem Wetter reicht der Blick bis in die Vogesen.

Sehenswert ist auch eine kleine Sammlung von Geisberg-Achaten im Rathaus in Schweighausen.

Autor: Simone Grosspietsch

Share This Post On
468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.