Dorotheenhütte Wolfach

Dorotheenhuette-830 
Die Geschichte der Schwarzwälder Glashütten ist viele hundert Jahre alt. Hier waren regionale Bodenschätze und Rohstoffe, wie Buchenholz für die Pottasche und Quarzsand für die Schmelze sowie Tannen- und Fichtenholz für das Schmelzfeuer „im Überfluss“ vorhanden. Das führte zur Ansiedelung von etwa 100 Glashütten und die Glasbläserzunft zählte über viele Jahrhunderte zu den bedeutenden Handwerkszweigen des Schwarzwaldes.

Dorotheenhuette2Heute kann diese alte, traditionsreiche Handwerkskunst im Schwarzwald nur noch in der Dorotheenhütte in Wolfach erlebt werden. Wie vor vielen hundert Jahren wird hier flüssiges Kristallglas in wertvolle Trinkgläser, Vasen, Schalen, Tiere u.v.m. verarbeitet und von Hand veredelt. Inzwischen jedoch unterstützt mit modernster, energiesparender Ofentechnik.

Nachts werden der Hauptrohstoff Sand und weitere Zutaten nach einer geheimen Rezeptur in den 1.450 Grad heißen Schmelzöfen zu flüssigem Glas geschmolzen. Die Glasmacher am Morgen entnehmen diesem dann eine kleine Menge Glas mit ihrer Glasmacherpfeife und blasen diese nach dem Vorformen mit Holzlöffeln und anderen Werkzeugen mit dem Mund in eine handgedrechselte Form aus Birnenholz oder Eisenformen ein. So ist auch der Kelch dieses Weinglases entstanden. Der Stil und Fuß des Glases werden frei gezogen und geformt. Hier sind Erfahrung und Augenmaß des Glasmachers ausschlaggebend dafür, ob das Glas später gerade steht.

Immer noch rund 400 Grad heiß, kühlt das Glas in der Kühlbahn über Nacht langsam aus, bevor es weiter bearbeitet und veredelt werden kann.

Dies geschieht in der Schleiferei und der Gravurstube. Nur ein paar Linien geben die Umrisse für den Schliff und die Gravur, mit dem der Glaskelch verziert werden soll. Schleifer und Graveur bedienen sich einer Vielzahl diamantbesetzter Schleifscheiben aus Metall sowie Schleifscheiben aus Korund, Holz, etc. um den Schliff und die Gravur frei Hand auf das Glas zu bringen. So wurde auch das große Wappen des Landes Baden-Württemberg in meisterlicher Handarbeit auf den Glaskelch graviert.
 

Dorotheenhütte Wolfach

Glashüttenweg 4, 77709 Wolfach, Tel.: 07834-8398-0

www.dorotheenhuette.info

Bildquelle: Dorotheenhütte Wolfach


 

Autor: Simone Grosspietsch

Share This Post On
468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.