Exkursion am Feldberg im Naturpark Südschwarzwald

Ein Paar der Alpinen Gebirgsschrecke (Miramella alpina) © Sebastian Schröder-Esch

„Von Goldschrecken und Warzenbeißern“ Freitag, 25. August 2017, 14:00-16:00 Uhr

Feldberg – Heuschrecken gibt es (zum Glück) nicht nur in der Finanzwelt, sondern auch in der Natur. Ihr vor allem an warmen, sonnigen Tagen zu hörender Gesang ist für viele Menschen der Inbegriff des Sommers. Zu diesem spannenden Thema bietet das Haus der Natur am Freitag, den 25. August 2017 eine geführte Exkursion an, die sich auch für Familien mit Kindern eignet.

Während eines kleinen Spaziergangs rund um das Haus der Natur und die weitere Umgebung am Fuße des Seebucks wird eine Einführung in die heimischen Heuschrecken und ihre Lebensgewohnheiten gegeben. Mit etwas Glück werden wir rund zehn verschiedene Arten erleben, darunter so spannende wie die Kleine Goldschrecke, den beeindruckenden Warzenbeißer oder auch die seltene Alpine Gebirgsschrecke. Robuste Kleidung empfiehlt sich, um die Insekten auch am Boden aufspüren und aus nächster Nähe betrachten zu können.

Eine Larve der Gemeinen Strauchschrecke (Pholidoptera griseoaptera) © Sebastian Schröder-Esch

Treffpunkt ist um 14 Uhr vor dem Haupteingang des Hauses der Natur (Dr.-Pilet-Spur 4, 79868 Feldberg). Die Teilnahme kostet 4,00 € bzw. ermäßigt 3,00 €.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl bitte unbedingt rechtzeitig anmelden:

Telefon: 07676 9336-30
Mail: naturschutzzentrum@naz-feldberg.de

Bei unsicherer Wetterlage bitte am Vormittag noch einmal per Telefon nachfragen.

Bitte nutzen Sie die Parkplätze im Parkhaus Feldberg bzw. öffentliche Verkehrsmittel.

Ansprechpartner: Sebastian Schröder-Esch, Tel. 07676 9336-21
E-Mail: sebastian.schroeder-esch@naturpark-suedschwarzwald.de

Naturpark Südschwarzwald e. V.
Dr.-Pilet-Spur 4
D-79868 Feldberg
Fon: 07676 9336-14
Fax: 07676 9336-11
www.naturpark-suedschwarzwald.de

Autor: Simone Grosspietsch

Share This Post On
468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.