Geschmorte Ochsenbäckchen

ochsenbaeckle

….und nur wer sie schon probiert hat weiß, wie lecker und super zart sie sind!

Rezept:

2 Stück Ochsenbäckchen, Löwensenf, 20 g Biskin oder Palmin, 1 Zwiebel, etwas Räucherspeck, 1 Bund Suppengemüse, Tomatenmark, 125 ml trockener Rotwein, gute Fleischbrühe zum Auffüllen, jeweils ½ Teelöffel Salz und Pfeffer schwarz aus der Mühle, etwas Chiliflocken, 3 Zweige Rosmarin, dunkler Soßenbinder

Die Bäckchen unter kaltem Wasser abspülen, trockentupfen und mit Senf bestreichen.
Das Suppengemüse grob zerkleinern, Zwiebeln und Speck in Würfel schneiden.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die Bäckchen in einer Pfanne mit sehr heißem Fett rundum goldbraun anbraten. Dabei die Hälfte der Zwiebel- und Speckwürfel mitbrutzeln. Dann in eine ofenfeste Pfanne umfüllen und in den vorgeheizten Backofen schieben.

In der Pfanne das Suppengemüse mit den restlichen Zwiebel- und Speckwürfeln anbraten, zuletzt noch das Tomatenmark dazugeben, mit Rotwein ablöschen und etwas köcheln lassen. Dann zu den Bäckchen geben.

Mit Fleischbrühe auffüllen, bis das Fleisch etwa zu 2/3 bedeckt ist. Mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken würzen, Rosmarin dazulegen und das Fleisch abgedeckt gut 3 Stunden lang bei 180 Grad schmoren.

Die Fleischstücke nach Ende der Garzeit aus dem Sud nehmen und warmhalten bis die Soße fertig ist.
(Den gesamten Schmorsud pürieren und falls nötig binden). Lecker!!!!!

Dazu passen Knödel und Rotkohl oder Nudeln und verschiedene Gemüse.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Autor: Simone Grosspietsch

Share This Post On
468 ad