Oppenauer Freilichtspiele „Dem Himmel so nah“

In der Klosterruine Allerheiligen wurden am 14. Juli 2017 die 21. Oppenauer Freilichtspiele eröffnet. Gastgeber ist der Theaterverein Freie-Bühne-Oppenau. Zur Aufführung kommt das Stück „Dem Himmel so nah“, inszeniert von Roland Rosenberger.

Schauplatz: Eine Abtei irgendwo in Deutschland im Jahre 1541. Äbtissin Cäcilia hat mit dem Tagesgeschehen ohnehin schon alle Hände voll zu tun, da wird auch noch eine tote Ordensschwester vor den Türen des Klosters gefunden. Zusammen mit dem königlichen Beamten Albrecht erforscht sie die Hintergründe der Tat, um den Mörder zu finden. Die Spuren sind karg und führen zu keinem Ergebnis. Hat vielleicht Postulantin Adelheit, die erst vor ein paar Tagen ins Kloster eintrat, etwas mit dem Mord zu tun? Ein Gespräch verspricht zwar Antworten, aber die Spur verläuft im Sande. Beide Ermittler stehen wieder am Anfang mit ihren Ermittlungen. Kann der Mörder gefasst werden, bevor es noch mehr Tote gibt?

Das Stück beinhaltet nicht nur die spannende Suche nach dem Motiv und dem Täter, sondern es gewährt auch viele Einblicke in die historischen Abläufe eines Klosters und den Alltag der Nonnen im 16. Jahrhundert.

Weitere Aufführungen: 28., 29. und 30. Juli 2017.

Die Vorstellungen beginnen am Freitag und am Samstag um 19.30 Uhr und am Sonntag bereits um 18.30 Uhr.

Karten gibt es über die Webseite des Theatervereins www.freie-buehne.de oder beim Verkehrsamt Oppenau unter Telefon 07804/4836. Bei anhaltendem Regen entfällt die Vorstellung.

Bildquelle: Freie-Bühne-Oppenau e.V.

Autor: Simone Grosspietsch

Share This Post On
468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.