Bergbaufreilichtuseum „Erzpoche“

© Schwarzwald-Regioguide

© Schwarzwald-Regioguide

Rund um Hausach wurden über 60 Gruben, Stollen und Schächte nachgewiesen, in denen früher Bergleute vor allem nach Silber und Blei gesucht und oftmals auch solches gefunden und abgebaut haben.

Ergänzend zu den Besucherbergwerken der Nachbarorte Haslach-Schnellingen und Oberwolfach existiert in Hausach ein kleines Freilichtmuseum, das sich mit dem Bergbau beschäftigt.

Die Anlage wurde mit Unterstützung der Stadt von den Dorfer Erzbrüdern erbaut. Die Dorfer Erzbrüder sind eine im Jahre 1957 gegründete Vereinigung zur Bewahrung der bergmännischen Geschichte des Schwarzwaldstädtchens.

Im Bergbaufreilichtmuseum „Erzpoche“ in Hausach sieht man unter welch schwierigen Umständen man früher das geförderte Erz weiterverarbeitete. Stationen sind eine Poche, der große Schmelzofen, die Erzwäsche sowie die Bergschmiede.

Der knapp zehn Kilometer lange Bergbaulehrpfad ist mit vielen interessanten Hinweisen rund um den Bergbau beschildert.

Das Gelände des Bergbaumuseums „Erzpoche“ ist jederzeit begehbar und beschildert. Nur bei Führungen ist ein Eintrittspreis zu entrichten.

 

Tourist-Information

Hauptstr. 34, 77756 Hausach, Tel.: 07831-7975

http://www.hausach.de

Bildquelle: Schwarzwald-Regioguide


 

Autor: Simone Grosspietsch

Share This Post On
468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.