Buchteln / Ofennudeln mit Soft-Aprikosen und Aprikosenkonfitüre

Ofennudeln auch bekannt als Buchteln oder Rohrnudeln sind ein Hefeteiggebäck, das am besten warm gegessen wird. Hauptsächlich kennt man sie unter dem Namen Buchteln, aber bei uns im Schwarzwald werden sie auch Ofennudeln genannt.

Zutaten für ca. 8 Personen:

500 g Mehl
1 Päckchen Trockenhefe
200 ml lauwarme Milch
100 g Butter
1 Ei
60 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
Abrieb einer halben Zitrone
ca. 15 Soft-Aprikosen
100 g bis 120 g Aprikosenmarmelade/Konfitüre

100 g zerlassene Butter (2 mal 50 g)
1 Esslöffel Zucker
50 ml Milch

Puderzucker

Zubereitung:

200 ml Milch erwärmen und 100 g Butter in der Milch zerlassen. Das Mehl und die Trockenhefe gut vermischen. Ei, Zucker, Vanillezucker, 1 Prise Salz und die lauwarme Milch-Buttermischung hinzufügen. Mit dem Handrührgerät (Knethaken) oder mit der Küchenmaschine einen geschmeidigen Teig herstellen. So lange kneten, bis der Teig sich vom Rand löst. Die abgeriebene Zitronenschale dazugeben und mit der Hand kurz durchkneten. Zugedeckt ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Soft-Aprikosen kleinschneiden und mit der Aprikosenmarmelade vermengen.

Den Teig nach ca. 30 Minuten noch einmal mit der Hand gefühlvoll durchkneten. Eine Rolle formen und in 15 gleichmäßige Stücke teilen. Kugeln formen und plattdrücken. Darauf ½ Esslöffel Aprikosenfüllung geben. Die Aprikosenfüllung mit dem Teig umhüllen und kleine Klöße formen. Jede Ofennudel mit der Teignaht nach unten in eine gute gefettete und mit braunem Zucker bestreute Auflaufform setzen.

100 g Butter zerlassen und mit der Hälfte die Ofennudeln einpinseln. Noch einmal ca. 30 Minuten in der Auflaufform gehen lassen.

Die restliche Butter mit 50 ml Milch und 1 Esslöffel Zucker mischen. Lauwarm über die Ofennudeln gießen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C bis 190°C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 30 Minuten backen. (Schöne, leicht gebräunte Oberseite).

Die Ofennudeln aus dem Backofen nehmen, aus der Form heben, mit Puderzucker bestäuben und lauwarm servieren. Gut dazu passt auch eine cremige Vanillesoße.

Gutes Gelingen und guten Appetit.

Autor: Simone Grosspietsch

468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.