Franziskanerkloster Offenburg


 
Das Franziskanerkloster in Offenburg wurde nach dem großen Stadtbrand 1689 wiederaufgebaut.

Die Barockkirche ist mit einem wuchtigen Holzaltar, einer Silbermann-Orgel und geschnitzten Heiligenfiguren im Chor ausgestattet. Die Marienkapelle beherbergt eine spätgotische Holzmadonna.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Schule als Mädchengymnasium wieder geöffnet und 1969/70 mit einem Internatsgebäude erweitert. 1973 konnte ein modernes Schulgebäude mit naturwissenschaftlichen Räumen, Turnhalle und Schwimmbad eingeweiht werden.

Ab 2001 hat die Schulstiftung der Erzdiözese Freiburg die Leitung der Klosterschulen übernommen.

Heute sind dies ein Gymnasium und eine Realschule mit insgesamt 1000 Schülerinnen. Ein Hort ist der Einrichtung angeschlossen.

Bildquelle: Stadt Offenburg
 

Infos zu Adresse und Navigation in unserer App http://www.schwarzwald-regioguide.de/jetzt-gehts-app/

Autor: Simone Grosspietsch

468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.