Freiburger Münster

Freiburger Münster-© FWTM-Raach

Freiburger Münster-© FWTM-Raach

Das Freiburger Münster mit dem schönsten Turm der Christenheit, wie ihn der bekannte Basler Historiker und Schriftsteller Carl Jakob Burckhardt genannt haben soll, ist die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit in Freiburg.

Der Bau des Münsters begann im spätromanischen Stil. Dies ist an der nördlichen Längsseite des Gebäudes mit den Hahnentürmen und dem Querschiff deutlich zu erkennen. Als aber um 1220 die französische Gotik das andere Rheinufer erreicht hatte, änderten sich die Baupläne entscheidend und es setzten sich die gotischen Ideen durch. Nun war nicht mehr Basel, sondern Straßburg Vorbild für den Weiterbau des Freiburger Münsters. So ist die Architektur gekennzeichnet durch weite Strebebögen und gotische Joche. Das Langhaus wurde deutlich erhöht, die Seitenschiffe wurden beträchtlich verbreitert. Weite Strebebögen spannen sich hoch über die Seitenschiffe, nehmen die Kräfte der Gewölbe des Mittelschiffs auf und entlasten die mit Fenstern durchbrochenen hohen Wände. Der Stilwandel ist auch im Kirchenschiff zu erkennen. Die ersten beiden am Querschiff ansetzenden gotischen Joche wirken noch etwas schwerfällig. Später etwa um 1240 setzte ein wahrscheinlich aus Straßburg stammender Meister den Bau des Kirchenschiffs in Richtung Westen mit vier weiteren, schlanker wirkenden Jochen in hochgotischem Stil fort.

Um 1330 wurde auf den Untergeschossen des Westturms das obere achteckige Oberteil aufgesetzt und dieses mit dem 43 Meter hohen durchbrochenen Helm gekrönt. Außerdem wurde das Langhaus eingewölbt. Die kurze romanische Apsis sowie die gedrungenen Hahnentürme passten nun allerdings nicht mehr so recht in das gotische Gesamtbild des Münsters. Aus diesem Grund beschloss der Stadtrat, die beiden Türme aufzustocken und im Osten einen verlängerten Chor mit einem Kapellenkranz zu bauen. So wollte man ein Gleichgewicht gegen den alles überragenden Westturm und das anschließende Längsschiff schaffen.

 

Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG

Rathausgasse 33, 79098 Freiburg, Tel.: 0761 3881-880

http://www.freiburg.de/pb/,Lde/225936.html

Bildquelle: Münster-© FWTM-Raach


 

Autor: Simone Grosspietsch

468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.