Friederike-Brion-Grab

©Gemeinde Meißenheim

An der Rückseite der evangelischen Barockkirche in Meißenheim liegt das Grab von Friederike Brion. Sie war eine aus dem Elsass stammende Pfarrerstochter und als „hilfreiche Tante“ bei den Dorfbewohnern bekannt. Aber sie war auch Goethes Jugendliebe. Die Liaison ist durch zahlreiche ihr zugedachten Gedichte von Johann Wolfgang von Goethe aus dessen Straßburger Zeit dokumentiert.

In Meißenheim fand sie 1813 ihre letzte Ruhestätte.

Bildquelle: ©Gemeinde Meißenheim

Infos zu Adresse und Navigation in unserer App https://www.schwarzwald-regioguide.de/jetzt-gehts-app/

Autor: Simone Grosspietsch

468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.