Hofmann-Mühle

Hofmann-Mühle

Hofmann-Mühle

Die Hofmann-Mühle in Bad Krozingen ist die am besten erhaltene, von einst vier Mühlen am Mühlkanal, der in Oberkrozingen vom Neumagen abzweigt und im Bereich der Basler Straße wieder in den Fluss mündet. Sie befindet sich in der Litschgistraße und wird nach ihren Besitzern Litschgi- oder Hofmann-Mühle genannt. Sie lässt sich bis in das 16. Jahrhundert zurückverfolgen. Spätestens nach 1662 war sie im Besitz der Kaufmannsfamilie Litschgi. 1732 erneuerte der damalige Inhaber, Johann Jakob Litschgi, das Gebäude grundlegend, wie sein Wappen mit der Jahreszahl im Türsturz ausweist. Auch die Hofeinfahrt links zeigt das Wappen der Litschgi. Der Betrieb de Litschgi-Mühle wurde bereits 1917 eingestellt. Eine geplante Verdohlung des Mühlgrabens in den 1960er Jahren wurde glücklicherweise verhindert. In den 1970er Jahren renovierte Claus Hofmann das Anwesen liebevoll und setzte ein in Gütighofen erworbenes Mühlwerk ein.
 

Tourist Information

Tel.: 07633 4008-163

http://www.bad-krozingen.de/seite/de/stadt/239/-/Hofmann-Muehle.html

Bildquelle: Kur und Bäder GmbH Bad Krozingen


 

Autor: Simone Grosspietsch

468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.