Kräuter-Hackbraten mit oder ohne Bratensoße

700 g Rinderhackfleisch
300 g Schweinehackfleisch
2 Zehen Knoblauch
2 Zwiebeln
100 g Parmesankäse
125 g Cheddarkäse
150 g – 200 g Semmelbrösel
2 Eier
4 Eier
etwas Olivenöl

Pfeffer, Salz, Basilikum, Rosmarin, Petersilie, etwas Chili

Hackbraten:

4 Eier kochen ca. 8 Minuten

Knoblauch und Zwiebeln fein würfeln, Kräuter dazugeben, Parmesan fein reiben und den Cheddar grob raspeln. Alles mit den Semmelbröseln in einer größeren Schüssel vermengen.

Zwei Eier verquirlen und unter das Hackfleisch mischen. Dann zu der Kräuter-Brösel-Mischung dazugeben, gut vermengen und eventuell nachwürzen.

Aus der Hälfte des Hackteiges eine lange rechteckige Form auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech formen, die hartgekochten Eier mittig einlegen und mit der anderen Hälfte die offenen Stellen schließen und das Ganze zu einem Laib formen. Dann Olivenöl darüber träufeln.

Den Backofen auf 180° bis 200° vorheizen und den Hackbraten ca. 40 – 50 Minuten auf der 2. Schiene von unten braten. Vor dem Schneiden ca. 15 Minuten ruhen lassen.

Bratensoße:
2 Karotten, 2 Stangen Staudensellerie, 1 kl. Zwiebel, 200 ml Rinder- oder Fleischbrühe, 120 ml Weißwein, 2 Eßl. Butter

Gemüse klein schneiden und mit Rinder- oder Fleischbrühe und Wein kochen. Dann mit dem Mixstab pürieren. Die Butter hinzufügen und mit dem Schneebesen verrühren.
Den Hackbraten in Scheiben schneiden und mit oder ohne Bratensoße servieren.

Hier im Schwarzwald essen wir gerne Kartoffeln und Gemüse dazu. Wir wünschen einen guten Appetit!

Autor: Simone Grosspietsch

468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.