Nepomukbrücke Bad Krozingen

Nepomukbrücke Bad Krozingen

Nepomukbrücke Bad Krozingen

Am Ende des 17. Jahrhunderts wurde die erste, hölzerne Brücke über den Fluss Neumagen errichtet. Diese war 1742, als Krozingen Poststation wurde jedoch nicht mehr ausreichend. So baute man 1753-1754 die Neumagenbrücke zu einer steinernen Dreijochbrücke aus. Zum Bau der Brücke stifteten der Krozinger Vogt Josef Moser und der Offnadinger Vogt Antonius Berne die beiden Statuen der Immaculata und des heiligen Nepomuk. Der damals beste Bildhauer des Breisgaus, Johann Baptist Sellinger aus Freiburg, erstellte die beiden Skulpturen.

1945 sprengten deutsche Soldaten die Brücke. Wie durch ein Wunder gelang es dem Krozinger Bauunternehmer Willi Ruch, die beiden wertvollen Statuen zu retten. So konnten sie 1954 nach dem Wiederaufbau der Brücke wieder aufgestellt werden.

 

Tourist Information

Tel.: 07633 4008-163

http://www.bad-krozingen.de/seite/de/stadt/241/-/Nepomukbruecke.html

Bildquelle: Kur und Bäder GmbH Bad Krozingen


 

Autor: Simone Grosspietsch

468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.