Schauinsland

Freiburg Schauinsland © FWTM_Raach

Freiburg Schauinsland © FWTM_Raach

Der Schauinsland ist der 1.284 m hohe Hausberg von Freiburg und ein beliebtes Ausflugsziel.

Im Schauinsland wurden über 700 Jahre Silber, Blei und Zink abgebaut. Wegen des Silberbergbaus wurde er ursprünglich „Erzkasten“ genannt. Der Name „Schouwesland“ tauchte erstmals 1347 auf.

Mit der Schauinslandbahn kann man auf den Berg „schweben“. Deutschlands längste Kabinen-Umlauf-Seilbahn überwindet auf 3.600 m Länge einen Höhenunterschied von 746 m. Als erste Personenseilbahn wurde sie 1930 in Betrieb genommen.

Oben angekommen hat man bei schönem Wetter einen wunderbaren Blick bis zu den Vogesen und den Alpen.

Der Aussichtsturm auf dem Schauinslandgipfel wurde 1981 errichtet und nach Eugen Keidel dem damaligen Freiburger Oberbürgermeister benannt. Von der 20 m hohen Aussichtsplattform ist der Mont Blanc sichtbar.

Der Schauinslandgipfel ist auch ein beliebter Ausgangspunkt für viele Wanderziele in der Bergregion.

 

Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG

Rathausgasse 33, 79098 Freiburg, Tel.: 0761 3881-880

Bildquelle: © FWTM_Raach


 

Autor: Simone Grosspietsch

468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.