St. Margarethen-Stiftskirche

St_Margarethen Kirche_Waldkirch©ZweiTälerLand- Clemens Emmler

St_Margarethen Kirche_Waldkirch©ZweiTälerLand- Clemens Emmler

Die prachtvolle Stiftskirche St. Margarethen wurde 1732 bis 1734 als Ersatz für ein romanisches, baufällig gewordenes Münster, als barocke Saalkirche nach dem Vorarlberger Münsterschema vom berühmten Vorarlberger Baumeister Peter Thumb erbaut. Von ihm stammen auch die Kirchen in St. Peter (Schwarzwald), Birnau (Bodensee) und St. Gallen (Schweiz).

Die St. Margarethen-Stiftskirche wurde 1738 durch den Konstanzer Weihbischof von Sirgenstein geweiht. Der Hochaltar und die Deckengemälde aus dem Leben der Heiligen Margarthe wurden von dem Maler Franz Bernhard Altenburger geschaffen. Weiter enthält die Kirche unter anderem Werke des Malers Johann Josef Christian sowie des Bildhauers Johann Michael Winterhalder, darunter die Margarethenstatue an der Fassade.

Heute ist das barocke Gotteshaus mit der kunstvollen Innenausstattung katholische Stadtkirche und bietet über 500 Besuchern bei zahlreichen Konzerten ein stilvolles Ambiente.
 

ZweiTälerLand Tourismus GmbH & Co.KG

Im Bahnhof Bleibach, 79261 Gutach im Breisgau, Tel.: 07685-19433

http://www.zweitaelerland.de/Media/Attraktionen/St.-Margarethen-Stiftskirche

Bildquelle: St_Margarethen Kirche_Waldkirch©ZweiTälerLand- Clemens Emmler


 

Autor: Simone Grosspietsch

468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.