Strahlender Sonnenschein am 1. Geburtstag der „WILDLINE“!

„Abstimmung Maskottchen Name“: Gäste beim Abstimmen über den Namen des neuen WILDLINE Maskottchens

Seit dem letzten Sommer ist die „WILDLINE“ in Bad Wildbad geöffnet. Am vergangenen Sonntag feierte die Hängebrücke ihr erfolgreiches erstes Jahr!

Am Sonntag, 30. Juni 2019 von 10:00 bis 18:00 Uhr kamen die Besucher zur „WIDLINE“, um dort den 1. Geburtstag der Hängebrücke gebührend zu feiern.

Seit einem Jahr ist die „WILDLINE“ nun geöffnet und es kann von einem guten Start gesprochen werden. Zahlreiche Besucher sind seit der Eröffnung der Fußgänger-Hängebrücke nach Bad Wildbad gekommen.

„Abstimmung Maskottchen Name_2“: Die kleinen Gäste hatten viel Spaß beim Abstimmen über den Namen des neuen WILDLINE Maskottchens

380 Meter pures Adrenalin in 60 Metern Höhe, mit 300 Meter tiefen Ausblicken hinunter ins Enztal können die Besucher hier bestaunen – erleben – begehen.

Die Geburtstagsfeier war ein voller Erfolg. Bei strahlendem Sonnenschein und warmen Temperaturen war der Tag auf dem Sommerberg für die Besucher ein besonders Erlebnis. Ein abwechslungsreiches Programm wurde den Gästen angeboten. Hauptattraktion war eine Geburtstags-Challenge, bei der die Besucher an mehreren Stationen verschiedene Spiele auf Zeit bewältigen mussten. Als Hauptgewinn winkte eine Heißluftballonfahrt, welche in Kooperation mit dem WILDLINE Partner Teinacher gestellt wurde. Auch das Teinacher Maskottchen Theo war vor Ort, um gemeinsam mit den Gästen diesen besonderen Tag zu feiern.

Die Bewirtung des Geburtstags übernahm die Skizunft Wildbad e.V., welche die Besucher mit Essen und Getränken versorgte.

„Maskottchen“: WILDLINE Maskottchen Lenni Luchs und Teinacher Maskottchen Theo

Ein weiteres Highlight des Tages war das neue Maskottchen der „WILDLINE“. Ein Luchs in Schwarzwald Tracht bespaßte Groß und Klein. Außerdem konnten die Gäste über den Namen des WILDLINE Luchs abstimmen. Mit einem eindeutigen Ergebnis wurde neue das Maskottchen „Lenni Luchs“ getauft.

„Sieger Challenge“: Die Gewinnerteams des Heißluftballonflugs mit den beiden Maskottchen, dem neuen WILDLINE Mitarbeiter Julius Müller (2. v. l.), der Geschäftsführerin der Touristik in Bad Wildbad

Es war ein gelungener Tag für die Besucher und das WILDLINE-Team. Auch Inhaber Günther Eberhardt äußerte sich positiv: „Das erste Jahr ging schnell vorbei und wir sind sehr zufrieden wie die „WILDLINE“ bei den Besuchern ankommt. Wir freuen uns schon jetzt auf weitere Geburtstage und dass es genauso gut weitergeht.“

Bildquelle: Matthias Bucher / © Kevin Kummer

Autor: Simone Grosspietsch

468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.